Andrea Russ-Linder Gründet Kommunikationsagentur – Observer News

%body%PEPERONI Werbe- und PR-Agentur GmbH, Friedrichstraße 23A, 10969 Berlin, 03025771771Die Agentur bietet strategische Kommunikationsberatung, integrierte Kommunikationskampagnen, Markenpositionierung & Branding, Corporate Communications, Textierung, Content Management, Corporate Publishing, Media Relations, Marken- & Produkt-PR, Event-PR und interne Kommunikation. Andrea Russ-Linder, zuletzt Leiterin der Kommunikationsabteilung der Fachhochschule Technikum Wien, hat sich mit einer Kommunikations- und PR-Agentur, die maßgeschneiderte, integrierte Kommunikationsdienstleistungen in den Bereichen Strategie, Content und PR anbietet, selbstständig gemacht. „Wir machen Kommunikation für Unternehmen, (Non-Profit)Organisationen und freiberufliche Dienstleister und verstehen uns als Sparring-Partner unserer Kunden in Sachen Kommunikation”, sagt die frischgebackene Agenturinhaberin. Besonderen Wert legt sie auf persönliche Beratung und professionelle, effiziente, qualitativ hochwertige Betreuung. Die Agentur bietet strategische Kommunikationsberatung, integrierte Kommunikationskampagnen, Markenpositionierung & Branding, Corporate Communications, Textierung, Content Management, Corporate Publishing, Media Relations, Marken- & Produkt-PR, Event-PR und interne Kommunikation. „Meine besondere Leidenschaft gilt der Entwicklung von Kommunikations- und Contentstrategien und dem Content Management. Beides halte ich für wesentliche Säulen erfolgreicher Kommunikation, denn es braucht strategisch geplante Kommunikationsaktivitäten und nützliche, glaubwürdige und gut aufbereitete Informationen, um wirkungsvoll zu kommunizieren”, erklärt Russ-Linder.

PEPERONI Werbe- und PR-Agentur GmbH, Friedrichstraße 23A, 10969 Berlin, 03025771771Ein sehr wichtiger Bereich der Planung. Der Targets ist die strategische Planung. Sie muss in allen Einzelheiten beschrieben werden. Dazu gehören auch die Definition des Wortes „Strategie” und eine Erklärung, wie strategische Planung mit anderen Bereichen des Managements zusammenpasst. Das Wort „Strategie” stammt vom griechischen Wort strategos, was „General” bedeutet, also eine Person, die eine Armee führt oder leitet und entscheidet, was die Soldaten tun werden. Das Wort strategos selbst besteht aus den Wörtern stratos (griechisches Wort, das „Armee” bedeutet) und agein (griechisches Wort, das „führen” bedeutet). „Strategie” ist definiert als ein Plan dafür, wie man Armeen in einem Krieg oder einem Teil eines Krieges leitet. Von dieser ursprünglichen Bedeutung abgeleitet, bedeutet „Strategie” auch einen Plan oder eine Methode für das Lenken einer Aktivität, um ein bestimmtes Ziel oder Ergebnis zu erreichen. Dies ist die Art Planung, die auf einer hohen Stufe der Leitung einer Gruppe oder eines Unternehmens von ihren Direktoren und Führungskräften durchgeführt wird.

Ohne Plan gibt es keine Koordination zwischen den verschiedenen Einheiten, sodass alles in Verwirrung, unorganisiert und auf dem Weg zur Katastrophe ist. Welch ein Unterschied zwischen dieser Situation und einem starken, koordinierten Vorwärtsschreiten auf das Ziel hin! Sie können bestimmt sehen, wie eine Strategie auch in jeder anderen Gruppe funktioniert und warum sie auf den oberen Stufen ausgearbeitet werden muss. Das Schlüsselwort hier ist „muss”. Man kann sie nicht vernachlässigen oder fallen lassen. Man darf nicht ohne Nachweis annehmen, dass sie gemacht wurde. Strategische Planung muss vorgenommen und dann zumindest den nächstniedrigeren Stufen des Managements mitgeteilt werden. Auf diese Weise kann koordiniert werden. Es können korrekte Targets gesetzt werden. Ein strategischer Plan beginnt damit, dass man eine Situation bemerkt, die bereinigt werden muss, oder ein Ziel, das es zu erreichen gilt. Dazu gehört immer ein Zweck oder verschiedene Zwecke, die damit erfüllt werden können. Sobald der Zweck bestimmt wurde, können verschiedene strategische Pläne für diesen Zweck geschrieben werden. Zum Beispiel führt eine Gemeindegruppe Umfragen unter den Einwohnern der Stadt durch und stellt fest, dass die hohe Arbeitslosigkeit in ihrem Bereich für viele von ihnen ein Problem darstellt.

Wichtig ist es, Aufmerksamkeit zu generieren und Neugier bei den Menschen zu wecken. Der Online-Werbespot von Edeka mit Friedrich Liechtenstein ist wohl an kaum jemandem in Deutschland vorbeigegangen. Denn er ging viral. Aber warum? Das Video erregt in erster Linie Aufmerksamkeit und ist unterhaltsam. Da der Zuschauer das Ziel des Videos nicht direkt versteht, sich aber dennoch unterhalten fühlt, schaut er es bis zum Schluss und erkennt erst am Ende des Videos, dass es sich um einen Werbespot für Edeka handelt. Weil der Werbeclip witzig ist und um zu erfahren, ob auch Freunde oder Familie längere Zeit benötigen, um den Werbespot dahinter zu erkennen, teilen sie das Video und verbreiten die Werbebotschaft so eigenständig weiter. Es kann hilfreich sein, Inhalte so zu gestalten, dass nicht direkt im ersten Moment als Werbung erkennbar sind. Denn, werden die Nutzer durch den Inhalt unterhalten, sind sie deutlich aufgeschlossener gegenüber der Werbebotschaft, wenn diese am Ende des Videos erscheint. Die Aktion der Grammys hat nicht in der Realität stattgefunden, sondern wurde speziell für das Vorstellungsvideo der nominierten Künstler für das beste Album inszeniert.

Kreativagentur

Kreativagentur Berlin

Werbeagentur

Kommunikationsagentur

Agentur BSR Werbung

Agentur Nachhaltigkeit

Werbung Agentur

Agentur Klimawandel

Guerillamarketing

nachhaltig kommunizieren

Wie kommuniziere ich nachhaltig?

politische Kommunikation

Agentur politische Kommunikation

Full-Service-Agentur

360° Agentur

Agentur green marketing

Marketing Nachhaltigkeit

Agentur Kampagne

Agentur Magazin B2C

Agentur Social-Media-Marketing

Social-Media-Agentur

Agentur online Events

nachhaltige Kommunikation

Kommunikation gesellschaftlicher Wandel

Kommunikation Nachhaltigkeit

Eine Enthaltung aus Debatten und Diskussionen im digitalen öffentlichen Raum, der nach Habermas noch nicht einmal als dieser bezeichnet werden dürfte (vgl. Habermas 2006), entspräche nicht meinen persönlichen Erwartungen an die heutige, digitalisierte und stark vernetzte Medienlandschaft. Nichts desto trotz besteht in meinen Augen die Gefahr, dass der neue öffentliche Raum als eine Grundlage für diskussionsfähige und öffentlichkeitsrelevante Kommunikation durch die Fülle an Stimmen und Informationen geflutet werden könnte. Die journalistische Arbeit, ihre Tätigkeit als Filter für allgemein relevante Themen und ihre regulativen Normen in den Massenmedien werden in den Sozialen Medien fallen gelassen, die neuen Kommunikationsangebote, -kanäle und -ansprüche unterscheiden sich grundlegend von bekannten Strukturen. Es werden keine Gatekeeper benötigt, die die Themen nach Relevanz für die Allgemeinheit selektieren und journalistische Ansprüche sicherstellen. Der neue, digitale Gatekeeper nennt sich Algorithmus. Im Gegensatz zu journalistischen Ansprüchen für Relevanz in publizistischen Medien liegt hier der Anspruch bei der Individualisierung und dem Konstituieren einer eigenen, kleinen Öffentlichkeit.

PEPERONI Werbe- und PR-Agentur GmbH, Friedrichstraße 23A, 10969 Berlin, 03025771771Die Agentur bietet strategische Kommunikationsberatung, integrierte Kommunikationskampagnen, Markenpositionierung & Branding, Corporate Communications, Textierung, Content Management, Corporate Publishing, Media Relations, Marken- & Produkt-PR, Event-PR und interne Kommunikation. Andrea Russ-Linder, zuletzt Leiterin der Kommunikationsabteilung der Fachhochschule Technikum Wien, hat sich mit einer Kommunikations- und PR-Agentur, die maßgeschneiderte, integrierte Kommunikationsdienstleistungen in den Bereichen Strategie, Content und PR anbietet, selbstständig gemacht. „Wir machen Kommunikation für Unternehmen, (Non-Profit)Organisationen und freiberufliche Dienstleister und verstehen uns als Sparring-Partner unserer Kunden in Sachen Kommunikation”, sagt die frischgebackene Agenturinhaberin. Besonderen Wert legt sie auf persönliche Beratung und professionelle, effiziente, qualitativ hochwertige Betreuung. Die Agentur bietet strategische Kommunikationsberatung, integrierte Kommunikationskampagnen, Markenpositionierung & Branding, Corporate Communications, Textierung, Content Management, Corporate Publishing, Media Relations, Marken- & Produkt-PR, Event-PR und interne Kommunikation. „Meine besondere Leidenschaft gilt der Entwicklung von Kommunikations- und Contentstrategien und dem Content Management. Beides halte ich für wesentliche Säulen erfolgreicher Kommunikation, denn es braucht strategisch geplante Kommunikationsaktivitäten und nützliche, glaubwürdige und gut aufbereitete Informationen, um wirkungsvoll zu kommunizieren”, erklärt Russ-Linder.

PEPERONI Werbe- und PR-Agentur GmbH, Friedrichstraße 23A, 10969 Berlin, 03025771771Ein sehr wichtiger Bereich der Planung. Der Targets ist die strategische Planung. Sie muss in allen Einzelheiten beschrieben werden. Dazu gehören auch die Definition des Wortes „Strategie” und eine Erklärung, wie strategische Planung mit anderen Bereichen des Managements zusammenpasst. Das Wort „Strategie” stammt vom griechischen Wort strategos, was „General” bedeutet, also eine Person, die eine Armee führt oder leitet und entscheidet, was die Soldaten tun werden. Das Wort strategos selbst besteht aus den Wörtern stratos (griechisches Wort, das „Armee” bedeutet) und agein (griechisches Wort, das „führen” bedeutet). „Strategie” ist definiert als ein Plan dafür, wie man Armeen in einem Krieg oder einem Teil eines Krieges leitet. Von dieser ursprünglichen Bedeutung abgeleitet, bedeutet „Strategie” auch einen Plan oder eine Methode für das Lenken einer Aktivität, um ein bestimmtes Ziel oder Ergebnis zu erreichen. Dies ist die Art Planung, die auf einer hohen Stufe der Leitung einer Gruppe oder eines Unternehmens von ihren Direktoren und Führungskräften durchgeführt wird.

Ohne Plan gibt es keine Koordination zwischen den verschiedenen Einheiten, sodass alles in Verwirrung, unorganisiert und auf dem Weg zur Katastrophe ist. Welch ein Unterschied zwischen dieser Situation und einem starken, koordinierten Vorwärtsschreiten auf das Ziel hin! Sie können bestimmt sehen, wie eine Strategie auch in jeder anderen Gruppe funktioniert und warum sie auf den oberen Stufen ausgearbeitet werden muss. Das Schlüsselwort hier ist „muss”. Man kann sie nicht vernachlässigen oder fallen lassen. Man darf nicht ohne Nachweis annehmen, dass sie gemacht wurde. Strategische Planung muss vorgenommen und dann zumindest den nächstniedrigeren Stufen des Managements mitgeteilt werden. Auf diese Weise kann koordiniert werden. Es können korrekte Targets gesetzt werden. Ein strategischer Plan beginnt damit, dass man eine Situation bemerkt, die bereinigt werden muss, oder ein Ziel, das es zu erreichen gilt. Dazu gehört immer ein Zweck oder verschiedene Zwecke, die damit erfüllt werden können. Sobald der Zweck bestimmt wurde, können verschiedene strategische Pläne für diesen Zweck geschrieben werden. Zum Beispiel führt eine Gemeindegruppe Umfragen unter den Einwohnern der Stadt durch und stellt fest, dass die hohe Arbeitslosigkeit in ihrem Bereich für viele von ihnen ein Problem darstellt.

Wichtig ist es, Aufmerksamkeit zu generieren und Neugier bei den Menschen zu wecken. Der Online-Werbespot von Edeka mit Friedrich Liechtenstein ist wohl an kaum jemandem in Deutschland vorbeigegangen. Denn er ging viral. Aber warum? Das Video erregt in erster Linie Aufmerksamkeit und ist unterhaltsam. Da der Zuschauer das Ziel des Videos nicht direkt versteht, sich aber dennoch unterhalten fühlt, schaut er es bis zum Schluss und erkennt erst am Ende des Videos, dass es sich um einen Werbespot für Edeka handelt. Weil der Werbeclip witzig ist und um zu erfahren, ob auch Freunde oder Familie längere Zeit benötigen, um den Werbespot dahinter zu erkennen, teilen sie das Video und verbreiten die Werbebotschaft so eigenständig weiter. Es kann hilfreich sein, Inhalte so zu gestalten, dass nicht direkt im ersten Moment als Werbung erkennbar sind. Denn, werden die Nutzer durch den Inhalt unterhalten, sind sie deutlich aufgeschlossener gegenüber der Werbebotschaft, wenn diese am Ende des Videos erscheint. Die Aktion der Grammys hat nicht in der Realität stattgefunden, sondern wurde speziell für das Vorstellungsvideo der nominierten Künstler für das beste Album inszeniert.

Kreativagentur

Kreativagentur Berlin

Werbeagentur

Kommunikationsagentur

Agentur BSR Werbung

Agentur Nachhaltigkeit

Werbung Agentur

Agentur Klimawandel

Guerillamarketing

nachhaltig kommunizieren

Wie kommuniziere ich nachhaltig?

politische Kommunikation

Agentur politische Kommunikation

Full-Service-Agentur

360° Agentur

Agentur green marketing

Marketing Nachhaltigkeit

Agentur Kampagne

Agentur Magazin B2C

Agentur Social-Media-Marketing

Social-Media-Agentur

Agentur online Events

nachhaltige Kommunikation

Kommunikation gesellschaftlicher Wandel

Kommunikation Nachhaltigkeit

Eine Enthaltung aus Debatten und Diskussionen im digitalen öffentlichen Raum, der nach Habermas noch nicht einmal als dieser bezeichnet werden dürfte (vgl. Habermas 2006), entspräche nicht meinen persönlichen Erwartungen an die heutige, digitalisierte und stark vernetzte Medienlandschaft. Nichts desto trotz besteht in meinen Augen die Gefahr, dass der neue öffentliche Raum als eine Grundlage für diskussionsfähige und öffentlichkeitsrelevante Kommunikation durch die Fülle an Stimmen und Informationen geflutet werden könnte. Die journalistische Arbeit, ihre Tätigkeit als Filter für allgemein relevante Themen und ihre regulativen Normen in den Massenmedien werden in den Sozialen Medien fallen gelassen, die neuen Kommunikationsangebote, -kanäle und -ansprüche unterscheiden sich grundlegend von bekannten Strukturen. Es werden keine Gatekeeper benötigt, die die Themen nach Relevanz für die Allgemeinheit selektieren und journalistische Ansprüche sicherstellen. Der neue, digitale Gatekeeper nennt sich Algorithmus. Im Gegensatz zu journalistischen Ansprüchen für Relevanz in publizistischen Medien liegt hier der Anspruch bei der Individualisierung und dem Konstituieren einer eigenen, kleinen Öffentlichkeit.

If you’re ready to see more information in regards to Werbeagentur Berlin visit our own web-page.

Mikepylewriter.com